Abschied von der katholischen Kirche „St. Antonius“ in  Seifhennersdorf

Mit einem Festgottesdienst und Gemeindetag zum Erntedankfest am 05. Oktober verabschieden wir uns von unserem langjährigen Kirchengebäude „St. Antonius“ in Seifhennersdorf. Nach langem Ringen in den Gremien Kirchenrat und Pfarrgemeinderat sowie in drei Gemeindeversammlungen blieb uns nur die Entscheidung zur Schließung unserer Kirche in Seifhennersdorf. Auch das Bistum riet dazu. Die Sanierung der maroden Dachkonstruktion überfordert einfach die wirtschaftlichen Möglichkeiten der gesamten Pfarrei.

Dieses Erntedankfest steht unter der Überschrift: „Dank für viele fruchtbare Jahre“. Im Mittelpunkt steht der Dank an die, welche dieses Gebäude mit Leben erfüllt und erhalten haben. Viele Gäste haben wir dazu eingeladen, ehemalige Seelsorger (Pfarrer Wenzel 1983 - 1999; Pfarrer Würstl 1963 - 1966; Gemeindereferentinnen Nowak, Thielemann, Ludewig, Czech und Gemeindereferent Kinmayer), auch Gäste aus der Ökumene: Pfarrer Rausendorf und Kirchenvorstand der Evang. -luth. Kreuzkirchgemeinde; Bürgermeisterin Berndt. Nach der Mittagspause wird ein Rückblick auf die bewegte Zeit der katholischen Gemeinde in Seifhennersdorf mit Wort und Bild gehalten. Viel ist  zu berichten, zumal „St. Antonius“ 1937 in einem Teil des Gasthaussaales „Zur Krone“ eingerichtet wurde. Der damalige bauliche Zustand erforderte vor allem Anfang der 60er Jahre wie aber auch in den 80er Jahren und nach der Wende zahlreiche freiwillige Einsätze. Pfarrer Gerold Schneider initiierte in den 60er Jahren eine umfassende Sanierung und moderne Umgestaltung und Gemeindemitglieder engagierten sich und spendeten für die Kirche und deren Ausstattung, wie Tabernakel und Kreuz.

Der Tag soll folgenden Ablauf haben:

10.00 Uhr Festgottesdienst

            mit Segnung der Erntegaben aus den Orten der Gemeinde

            danach Mittagspause mit Imbiss und Getränken

            13.30 - 15.00 Rückblick mit Wort und  Bild

            15.00 - 16.00 Kaffee und Kuchen

            16.00 Uhr Geistl. Orgelmusik: Orgel - Jiří Chlum; Sopran - Dagmar Čemusová

            à Programm Geistl. Orgelmusik

Im letzten Gottesdienst am 30.Oktober 8.30 Uhr wird das Dekret des Bischofs verlesen, was die Aufhebung der Kirche offiziell erklärt. Die Altarplatte mit den Reliquien kommt ins Domarchiv nach Bautzen. Die Katholische Gemeinde wird aber weiter im Ort präsent sein. Für unseren Wochentagsgottesdienst jeden Donnerstag 8.30 Uhr stellt uns die evangelische Gemeinde ihr Kirchgemeindehaus zur Verfügung. Den monatliche Gottesdienst im Pflegestift wird es weiter geben, auch regelmäßige Besuche der alten und kranken Gemeindeglieder; Ökumenisches Martinsfest (dieses Jahr zum 20. Mal! am 9.11. )und weitere ökumenische Aktivitäten (Lebendiger Adventskalender, Gemeindefest). Für den Sonntagsgottesdienst 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Leutersdorf wird für die Seifhennersdorfer Gemeindemitglieder ein Fahrdienst eingerichtet.

 

Diese Informationen wurden auch als Pressemitteilung am 30. September in der Sächsischen Zeitung veröffentlicht. Weiterhin gibt es noch eine kleine Chronik des Abschieds.